Brand bei Presshaus in Kirchberg am WagramHaarscharf einem größeren Brand entkommen ist der Besitzer eines Presshauses in der Kremserstraße in Kirchberg am Wagram am Freitag, dem 18. Mai 2012. Im Außenbereich des Gebäudes, welches sich im Garten eines Wohnhauses an der Wagramkante befindet, hatten dort gelagerte Gegenstände zu brennen begonnen. Der Hauseigentümer konnte den beginnenden Brand in einem sehr frühen Stadium entdecken, mit einem Gartenschlauch zu löschen beginnen und die Feuerwehr alarmieren.

 

Um 13:11 Uhr heulten daraufhin die Sirenen in Kirchberg am Wagram und Engelmannsbrunn zum „Entstehungsbrand bei einer Gartenhütte“. Bis die Florianis wenige Minuten später eintrafen, hatte sich das Feuer bereits über die Holzverkleidung bis zum Dachstuhl des Weinkellers ausgebreitet. Vom Rüstlöschfahrzeug Kirchberg wurde unverzüglich ein Schnellangriff mit dem Hochdruckrohr vorgenommen und parallel eine C-Leitung aufgebaut um die Flammen niederzuschlagen. Zugleich ging ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Engelmannsbrunn in das verrauchte Dachgeschoss des Presshauses vor um dort die bereits glosenden Dachbalken zu kühlen. Um an Glutnester heranzukommen mussten verkohlte Teile der Verschalung entfernt werden. Letztlich konnte das Schadensausmaß durch die frühzeitige Alarmierung und das rasche Eingreifen der Feuerwehr vergleichsweise gering gehalten werden.

Eingesetzt:
FF Kirchberg am Wagram: RLFA2000, KLF, 6 Mitglieder
FF Engelmannsbrunn: KLF, 15 Mitglieder
Polizei Kirchberg am Wagram: 2 Beamte

Fotogalerie


Information:
PicLens öffnet die Fotogalerie im Vollformat
Lupe öffnet die Fotogalerie im Fenster

Die Fotos stehen online nur in Webqualität zur Verfügung.
Alle Fotos sind © Copyright 2012 Jürgen Pistracher. Jegliches Vervielfältigen oder Veröffentlichen ohne vorherige Zustimmung des Webautors ist untersagt.
Text: Stefan Nimmervoll


Größere Kartenansicht
nach oben